Kategorien
Allgemein

Osterbräuche in Österreich!

Feiert ihr jedes Jahr Ostern gleich oder habt ihr eure eigenen Traditionen? Kennt ihr unsere Bräuche und Traditionen in Österreich?

Wenn nicht, werdet ihr sie gleich kennenlernen 🙂

Ostern ist nicht nur ein Fest, an dem man gern mit seiner Familie oder mit seinen Freunden feiert, die verschiedenen Osterbräuche gehören ebenfalls dazu.

Ich bin mir sicher, dass ihr einige Bräuche kennt, die ich euch gleich näherbringe.

Bunte Eier und Osternester

Ostern ohne Eier ist in Österreich komplett unvorstellbar – ob als Dekoration oder Gaumenschaus nach der 40-tägigen Fastenzeit.

Traditionell machen sich die Kinder auf die Suche nach den farbenfrohen Eiern und finden oft dazu oft noch Schokolade oder kleine Spielsachen in ihren Nestern.

Osterhase

Am bekanntesten ist die Theorie, dass der Osterhase die Nester in den Gärten der Kinder versteckt. Wie viele noch gar nicht wissen, brachten auch in einigen Gegenden früher auch Hahn, Kuckuck, Storch oder Fuchs die Ostereier.

Osterspeisen nach der Fastenzeit

Während die Kinder sich auf die Schokolade und die Eier stürzen, genießen die Erwachsenen die Jause mit einem süßlichen Osterbrot und einem köstlichen Osterschinken. Osterlamm ist ebenso eine bekannte Osterspeise.

Jetzt kennt ihr die bekanntesten Osterbräuche.

Mich würde interessieren, ob ihr euer Ostern auch nach den Bräuchen feiert oder ob ihr eigene Traditionen habt. Lasst es mich wissen!

Sarah – die immer versucht sich durchzusetzen

Ostereier – Frohe Ostern

2 Antworten auf „Osterbräuche in Österreich!“

Tolle Zusammenfassung der Osterbräuche!

In meiner Familie gibt es zu den oben genannten noch die Tradition, dass am Ostersonntag alle (Onkeln, Tanten, Kusinen, etc.) zusammenkommen und miteinander feiern…hoffentlich ist dies heuer wieder möglich!!

Wir feiern Ostern nicht, jedoch ist dein Beitrag absolut interessant!! Habe seit meiner Kindheit viele Bräuche kennengelernt (Schule, Kindergarten…) und fand es immer wieder schön & nett da mitzuwirken. 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.